fbpx

- Der Mountainbike Blog -

Fahrtechnik, Mindset und mehr...

Erfahrungsbericht: Endura MT500 Burner Flat Pedal Schuh im Test

ENDURA, die schottische Marke für hochwertige und stylische MTB-Bekleidung, bringt erstmals MTB-Schuhe auf den Markt! Ich, Roxy, durfte das Modell MT500 Burner Flat bereits vor Markterscheinung testen – und in diesem Artikel teile ich meine Erfahrungen mit den neuen Schuhen.

Unser Kontakt bei ENDURA sagte uns, dass man besonderes Augenmerk auf die Passform, die Funktionalität (inkl. Grip) und Optik gelegt hätte. Und wir sagen – das merkt man! Denn der neue Endura MT500 Burner Flatpedal-Schuh ist saugemütlich, sitzt wie angegossen und bietet Grip wie ihn mir noch kein anderer Schuh geboten hat – und ist dabei noch sauschick!

Besonderheiten der Endura MT500 Burner Flatpedalschuhe:

  • Die Ergonomistry Innensohle (entwickelt mit Phil Burt, einem Bike-Fitting-Experten) entlastet den Vorfuß, da sie durch eine leichte Erhöhung eine bessere Abspreizung des großen Zehs erlaubt
  • Die Außensohle ist eine Mischung aus zwei Gummimischungen, die „Sticky Foot“ heißt. An der Ferse und den Fußspitzen ist eine haltbare und profilierte „Sticky Foot Dura“ Mischung und im mittleren Bereich, auf dem Du auf dem Pedal stehst, kommt die „Sticky Foot Grip“ Mischung zum Einsatz. Diese ist weicher und bietet enormen Grip.
  • Kleine, erhabene Punkte auf der Innensohle sorgen für eine bessere Durchblutung der Fußsohle und dadurch eine erhöhte Sensibilität des Fußes (was ich dazu sage, erfährst Du weiter unten)
  • Das Haifischhaut-Inlet an der Ferse sorgt für festen Halt
  • Extrem gute Dämpfung bietet eine EVA-Zwischensohle (wie ich sie finde, erfährst Du weiter unten)
  • Ein verstärkter Nylonschaft in der Schuhsohle macht den Schuh eher steif und die Sohle etwas dicker
  • Eine Klettlasche erlaubt sicheres Verstauen der Schnürsenkel
  • Ein asymmetrischer Schnitt bietet Komfort und Schutz für die Knöchel
  • Das Außenmaterial ist wasserabweisend

Wie ist der Grip im Gegensatz zu Five Ten oder anderen bekannten Marken?

Ganz ehrlich? Ich bin restlos begeistert vom Grip. Ich fand die Ride Concepts Schuhe bereits deutlich besser als die Five Ten Schuhe (vor allem was Langlebigkeit, Schnitt und Grip angeht), aber die Endura Schuhe sind noch mal eine andere Liga.

Am praktischsten finde ich die zweigeteilte Sohle – die grobstollige Dura-Mischung vorne an der Fußspitze und an der Ferse ist ideal, um Grip beim Gehen zu haben, wenn Du das Bike mal schiebst. Die kleinen Profil-Stollen graben sich in den Boden und halten auch auf glatten Steinen perfekt. Der Mittelteil der Sohle ist eine besondere Grip-Mischung. Der Name ist Programm! Ich bin kein einziges Mal vom Pedal abgerutscht, meinen Fuß hat es noch nicht einmal ein paar mm seitlich versetzt – auch auf Sedona’s ruppigen Trails und beim Hinterrad umsetzen!

Als Frau begeistern mich persönlich auch die Farben, die natürlich perfekt zu meinen ENDURA-Outfits passen. Es gibt den Flatpedalschuh in Schwarz, Waldgrün und in dem hier abgebildeten blau (Navy). Das günstigere, auch neue Modell Endura Humvee Flat gibt es in demselben Blau, Grau, Schwarz und Olivgrün. Was ich auch total cool fand: es werden 2 Paar Schnürsenkel in unterschiedlichen Farben geliefert – das ist super stylish und ein sehr nettes Detail!

Wie sind Passform, Tragekomfort und die erhöhte Sohle?

Die Schuhe sitzen eng, jedoch sehr angenehm. Die Schnürsenkel bieten gute Anpassungsmöglichkeiten und sie fallen „normal“ aus. Da sie jedoch eng sitzen, sollte man eher die größere Größe nehmen, wenn man zwischen zwei Größen ist.

Der enge Sitz und die dicke Sohle sind am Anfang eher gewöhnungsbedürftig. Auch die steife Sohle fand ich am Anfang erst etwas seltsam – aber nur, bis ich aufs Bike gestiegen bin. Bei der ersten Abfahrt war ich bereits in den Schuh verliebt. Mein Fuß stand bombenfest am Pedal und trotz der dickeren Sohle hatte ich ein super Gefühl für die Position meines Fußes am Pedal. Zudem waren meine Füße immer schön warm – und ich neige sonst eher zu kalten Zehen. Vielleicht liegt es an den kleinen Profil-noppen auf der Innensohle?

Fazit:

Ich werde mir mit Sicherheit noch mindestens ein Paar dieser Schuhe bestellen und kann sie Dir wärmstens empfehlen. Mit 150,- € sind die Schuhe preislich mehr als angemessen, sind extrem hochwertig verarbeitet und bieten ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer eher den Skaterlook bevorzugt, kann sich das neue Humvee Flat Modell anschauen, dieses kostet nur 99,- €

Das MT500 Modell gibt es auch als Klickpedalschuh, dieses Modell haben wir jedoch noch nicht getestet.

Du möchtest keinen Blogbeitrag mehr verpassen?
Melde Dich für unseren Infoletter an!

We offer the cheapest international and domestic ticket prices, which you can book online or after ariving.

Du hast Dir vorgenommen Deine Fahrtechnik zu verbessern, aber es klappt einfach nicht?

mountainbiken lehrt dir so einiges über das leben

Infoletter abonnieren und kostenlosen Online-Fahrtechnikkurs erhalten!